Das ist unser Projektleiter

Foto: DB Netz AG

Nun dürfen wir endlich unseren Projektleiter vorstellen. Er ist das Gesicht des Projekts: Markus Baumann. Die Region kennt ihn schon recht gut, da er oft unterwegs ist, um das Projekt in der Region vorzustellen und Fragen zu beantworten. Nun waren wir auch mal dran und haben unseren Projektleiter ein wenig mit Fragen gelöchert. 

Wie lange bist du schon beim Bahnprojekt und was ist deine Funktion?

Ich bin der Leiter des Bahnprojekts Ulm-Augsburg. Am 01.06.2018 habe ich die Leitung als Ein-Mann Projektteam übernommen.

Warst du davor schon bei der Bahn? Wenn ja, als was?

Bevor ich die Leitung des Projekts Ulm-Augsburg übernehmen durfte, habe ich mich im Auftrag der DB im Raum Südostbayern für das Projekt ABS 38, München-Mühldorf-Freilassing herumgetrieben. Davor war ich im Tunnelbau bei der Stadt München angestellt.

Warum liegt dir das Projekt am Herzen?

Die Verkehrswende als unabdingbarer Teil zur Dämpfung des Klimawandels benötigt dringend mehr Kapazitäten auf der Schiene, um noch mehr Menschen und Güter in Zügen befördern zu können.

Dazu müssen sowohl im Fern- als auch im Nahverkehr attraktive, schnelle und zuverlässige Verbindung geschaffen werden.

Mit dem Projekt Ulm-Augsburg können wir dies in der wirtschaftlich prosperierenden Region Bay. Schwaben im Fernverkehr mit dem Lückenschluss zwischen Stuttgart und München im Hochgeschwindigkeitsverkehr sicherstellen.

Zusätzlich schaffen wir für den Nahverkehr deutlich mehr Kapazitäten und Zuverlässigkeit in einer Region, die aus meiner Sicht deutlich auf die positiven Effekte eines verstärkten schienengebunden Nahverkehrs setzt.

Wie genau sieht dein Arbeitsalltag aus?

Meine Hauptaufgabe sehe ich darin, einen stets offenen und klaren Dialog mit der Region, den Bürgerinnen und Bürgern von Bay. Schwaben als auch den politischen Mandatsträgern zu führen.

Neben diesen Aufgaben verantworte ich letztendlich die gesamte Umsetzung des Projekts Ulm-Augsburg. Hierbei kann ich mich stets auf die Unterstützung meines fachlich und menschlich absoluten Top-Teams verlassen.

Beschreibe das Projekt in drei Stichpunkten.

  • Offene, ehrliche Diskussionskultur
  • Fachliches Wissen mit Neugierde auf Neues
  • Respektvoller Umgang auch mit Kritikern und Gegnern

Was muss man in Augsburg unbedingt getan / gesehen haben?

  • Das Projektbüro von Ulm-Augsburg
  • Den Hochablass mit dem Eiskanal
  • Auf jeden Fall den Zoo bei Regen morgens um 8.00 Uhr

Worauf dürfen sich deine Mitarbeiter freuen, wenn sie mit dir arbeiten?

  • Verantwortungsvolle Mitarbeit in einem spannenden und herausfordernden Projekt
  • Großen Teamgeist in einem jungen und fachlich top ausgebildeten Team
  • Kritik ist niemals Einbahnstraße
  • …und ganz wichtig: Wer schreit hat grundsätzlich Unrecht. Daher wird bei uns mit angemessener Lautstärke diskutiert.

Auf welche schräge Eigenheit können sich deine Mitarbeiter gefasst machen?

  • Zu spät-kommen und Klingeln von Mobiltelefonen bei Besprechungen gehen gar nicht.
  • Ich führe eine Dürüm-Döner Bestenliste….

Was machst du beim Bahnfahren am liebsten?

Am liebsten allein in einem abgeschlossenen Abteil auf der Gangseite sitzen und in aller Stille aus dem Fenster schauen.

Zurück

Aktuelles

Mediathek

Kontakt

Jobs