Das Team ULA stellt sich vor

Unsere Kollegin Jessica, Foto: Frederike Geyer / DB Netz AG

Das Team unseres Bahnprojekts Ulm-Augsburg wird immer größer, denn seit November werden wir tatkräftig von Jenny und Jessica unterstützt. Um die beiden ein wenig besser kennenzulernen, werden wir ihnen erstmal mit einigen Fragen auf den Zahn fühlen.

Jessica, eine quasi fast waschechte Augschburgerin, stand uns bereits Rede und Antwort. Sie hat uns unter anderem verraten, was man in Augsburg unbedingt gemacht haben muss, wie sie ihre Bahnfahrten verbringt und was sie antreibt. Eine kleine Schwäbischlektion gibt es gratis dazu:

Wie lange bist du schon im Team und was ist deine Funktion?

Ich bin am 04.11.2019 als Projektassistenz dazugekommen und demnach noch ganz frisch in unserem jetzt noch kleinen Team. Als Projektassistenz unterstütze ich hauptsächlich unseren Projektleiter in administrativen und organisatorischen Angelegenheiten, ich bin darüber hinaus aber auch für die anderen Teammitglieder stets zu Diensten!

Was treibt dich an, welche Themen sind dir wichtig – privat und beruflich?

Mir ist es wichtig, einen Platz zu finden, an dem man sich selbst wohl fühlt und identifizieren kann. Das ist meiner Meinung nach das A und O im Leben und gilt daher sowohl für privates als auch berufliches. Nur so lässt sich der Alltag und schließlich das Leben genießen. 

Beschreibe das Bahnrojekt Ulm-Augsburg in drei Stichpunkten.

  • zur Stabilisierung des Netzes absolut notwendig! D. h. weniger Verspätungen durch Entlastung der Trasse.
  • Verkürzung der Fahrzeit = Steigerung der Lebensqualität für die Fahrgäste
  • Umstieg von Straße auf die Schiene wird attraktiver

Beschreibe dich selbst in drei Stichpunkten.

  • zuerst zurückhaltend, dann offen
  • ordentlich
  • pünktlich und zuverlässig

Was muss man in Augsburg unbedingt getan / gesehen haben?

Jeder Augsburger und Besucher muss einmal im Leben (Grundsatzregel!) in der Augsburger Puppenkiste gewesen sein.

Außerdem sollte jeder einmal die Augsburger Sommernächte besucht haben, denn hier erlebt man an einem schönen Sommerabend die herzliche Stimmung der Augsburger bei leckerem Essen, guten Cocktails und toller Musik.

Worauf dürfen sich deine Kollegen freuen, wenn sie mit dir arbeiten?

„Schau mer mal, dann seh´ mers scho“. Ich gehe eher ruhig und gelassen an die Sachen ran, anstatt von vornherein in Stress zu geraten.

Auf welche schräge Eigenheit können sich deine Mitarbeiter gefasst machen?

„Wenn du hungrig bist, wirst Du zur Diva“

Was machst Du beim Bahnfahren am liebsten?

Ich freue mich auf´s Lesen, da vergeht die Zeit am schnellsten und wird am besten genutzt. Probiert es doch auch mal! (Anmerkung der Redaktion: Intensive Nachforschungen haben ergeben, dass sie am liebsten Krimi und Thriller liest. Damit wird Bahnfahren ganz sicher nicht langweilig!)

Zurück

Aktuelles

Mediathek

Kontakt

Jobs