Auf leisen Sohlen

Alle Güterwagen der DB mit Flüsterbremsen ausgestattet

DB Cargo - Einbau einer "Flüsterbremse" an einem Güterwagen Foto: Deutsche Bahn AG / Oliver Lang

Zum Abschluss des Jahres 2020 und somit pünktlich zum Fahrplanwechsel wurde ein wichtiger Wechsel bei den Güterzügen der DB abgeschlossen: Ab sofort sind alle Güterwagen bei DB Cargo mit den wesentlich leiseren Flüsterbremsen auf Deutschlands Bahnstrecken unterwegs. Von dieser Lärmminderung an der Quelle profitieren alle Anwohnerinnen und Anwohner. 

„Wir melden für unsere Flotte pünktlichen Vollzug: Seit gestern sind bei der DB Cargo alle 63.000 Güterwagen auf leisen Sohlen unterwegs“, sagt Dr. Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr der Deutschen Bahn und Vorstandsvorsitzende von DB Cargo. „Wir wollen deutlich mehr Verkehr auf die umweltfreundliche Schiene verlagern. Dafür brauchen wir die Akzeptanz der Anwohner von Bahnstrecken. 100 Prozent leise Güterzüge sind ein ganz wesentlicher Meilenstein.“

Einen wesentlichen Beitrag zur Lärmeindämmung leistet die Umrüstung von Güterwagen mit Grauguss-Sohlen auf Verbundstoff-Sohlen - die sogenannten Flüsterbremsen. Diese verhindern das Aufrauen der Räder. Das Ergebnis: Ein glattes Rad auf einer glatten Schiene ist um ca. 10 Dezibel leiser, das entspricht einer Halbierung des wahrgenommenen Schalls.

Für die Umrüstung ihrer Güterwagenflotte hatte DB Cargo in den zurückliegenden sieben Jahren rund 220 Millionen Euro aufgewendet. Der Bund hat die Umrüstung wie bei allen Unternehmen finanziell unterstützt. Mehrkosten entstehen durch die Umrüstung selbst, insbesondere aber auch durch den höheren Aufwand bei der Wartung von Güterwagen mit Verbundstoffbremssohlen

Zurück

Aktuelles

Mediathek

Kontakt

Jobs